DWS-Broschüre "Recht auf Information und Auskunft im Besteuerungsverfahren" erschienen

04 Dezember 2017

Die neue DWS-Broschüre „Recht auf Information und Auskunft im Besteuerungsverfahren“ reflektiert kritisch die mit dem Gesetz vom 17. Juli 2017 in die Abgabenordnung eingefügten Vo-schriften (insb. der §§ 32a-32c AO n.F.) in Bezug auf die Informationsrechte der Steuerpflichtigen.

Weiterlesen …

Rechtsanwälte müssen mandatsbezogene Daten zu Umsatzsteuerzwecken angeben

29 November 2017

Ist ein Rechtsanwalt beratend für Unternehmer aus anderen EU-Mitgliedstaaten tätig, muss er dem Bundeszentralamt für Steuern Zusammenfassende Meldungen übermitteln, in denen die Umsatzsteuer-Identifikationsnummer (USt-IdNr) jedes Leistungsempfängers anzugeben ist. Wie der Bundesfinanzhof (BFH) mit Urteil vom 27. September 2017 XI R 15/15 entschieden hat, dürfen Rechtsanwälte die Abgabe dieser Meldungen mit den darin geforderten Angaben nicht unter Berufung auf ihre anwaltliche Schweigepflicht verweigern.

Weiterlesen …

Abzugsfähigkeit von Schulgeld bei Privatschulen

22 November 2017

Der Sonderausgabenabzug für Schulgeld beim Besuch von Privatschulen setzt nicht voraus, dass die zuständige Schulbehörde in einem Grundlagenbescheid bescheinigt, die Privatschule bereite ordnungsgemäß auf einen anerkannten Schul- oder Berufsabschluss vor.

Weiterlesen …

Mit dem Containerschiff nach Brüssel

22 November 2017

Der Zahnarzt Schwarz ist seit einem Jahr Kapitän auf der Brücke und steuert mit seiner Crew das Containerschiff VFB durch die Hoheitsgebiete der EU und Bayerns. Die größte Klippe stellt derzeit die EU-Kommission dar, die mit immer neuen Anläufen versucht, den EU-Binnenmarkt auf den freien Wettbewerb auszurichten – zu Lasten von länderspezifischen Strukturen wie die Selbstverwaltungen der Freien Berufe in Deutschland, die den Staat seit vielen Jahrzehnten erfolgreich bürokratisch und finanziell entlasten. Der VFB will jetzt in Brüssel für das Erfolgsmodell „Freie Berufe“ werben.

Weiterlesen …

"Der Steuerberater als Rechtsdienstleister" - Berufsrechtstagung 2017 des DWS-Instituts

15 November 2017

„Der Steuerberater als Rechtsdienstleister“ – unter diesem Titel fand am 13. November 2017 die diesjährige Berufsrechtstagung des Deutschen wissenschaftlichen Instituts der Steuerberater (DWS-Institut) in Berlin statt.

Weiterlesen …

Gesetzgeber schafft Rechtssicherheit bei der Inanspruchnahme externer Dienstleister

09 November 2017

Die fortschreitende Digitalisierung macht es zunehmend erforderlich, dass der Steuerberater auf die Dienstleistungen und die Kompetenz externer IT-Dienstleister zurückgreifen muss. Denn der Steuerberater und seine Mitarbeiter verfügen regelmäßig nicht über das erforderliche spezielle Fachwissen auf diesem Gebiet. Es geht dabei nicht nur darum, zur Abwicklung der Lohn- und Finanzbuchführung die Leistungen eines Rechenzentrums zu nutzen. Immer wichtiger werden auch internetgestützte Lösungen wie Cloud-Anwendungen und ASP-Dienste.

Weiterlesen …

Umsatzsteuer im Begräbniswald

08 November 2017

Das Einräumen von Liegerechten zur Einbringung von Urnen unter Begräbnisbäumen kann als Grundstücksvermietung umsatzsteuerfrei sein. Erforderlich ist hierfür nach den Urteilen des Bundesfinanzhofs (BFH) vom 21. Juni 2017 V R 3/17 und V R 4/17, dass räumlich abgrenzbare, individualisierte Parzellen überlassen werden, so dass Dritte von einer Nutzung der Parzelle ausgeschlossen sind.

Weiterlesen …

Das neue DWS-Institut im Netz – Direkt | Modern | Informativ

06 November 2017

Um unser attraktives Angebot weiter ausbauen zu können und trotzdem nah am Berufsstand zu sein, haben wir die Internetpräsenz des DWS-Instituts optisch und technisch komplett überarbeitet. Entdecken Sie auf www.dws-institut.de die Kompetenz und Vielfalt unserer Arbeit für Sie. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.

Weiterlesen …