Seitenbereiche

Duales Studium

Sie streben einen Studienabschluss an und möchten gleichzeitig in die Berufspraxis eintauchen? Sie haben die Möglichkeit, Ihr Studium mit intensiven Praxisphasen oder sogar ein Studium mit der Berufsausbildung zum/zur Steuerfachangestellten zu verbinden!

Die beiden grundlegenden Varianten des Dualen Studiums in Bayern sind zum einen das Duale Studium mit vertiefter Praxis (Studium mit intensiven Praxisphasen, ohne zusätzliche Berufsausbildung) und zum anderen das Verbundstudium (Studium in Verbindung mit einer Berufsausbildung oder auch "Triales Modell").

Grafik: Verbundstudium: Bei einem Verbundstudium handelt es sich um ein Studium in Verbindung mit einer Berufsausbildung. Das Verbundstudium wird auch "Triales Modell“ genannt. Voraussetzung für ein Verbundstudium ist das Abitur oder die Fachhochschulreife. Parallel zu dem akademischen Studium an einer Hochschule, wird eine Berufsausbildung im Unternehmen absolviert. Die Ausbildung wird mit einer Berufsabschlussprüfung abgeschlossen, das Studium mit einem Bachelorabschluss. Zudem werden im Rahmen des Verbundstudiums diverse Praxistätigkeiten im Unternehmen ausgeführt. Zeitlich umfasst ein Verbundstudium 27 Monate Theorie und bis zu 30 Monate Praxis, sodass der Praxisanteil bis zu 300% höher ist, als in einem herkömmlichen Studium. Zusammenfassend bietet das Verbundstudium einen akademischen Bachelorabschluss in Kombination mit einem Berufsabschluss und passgenauer Berufserfahrung. Studium mit vertiefter Praxis: Bei einem Studium mit vertiefter Praxis handelt es sich um ein Duales Studium mit intensiven Praxisphasen; jedoch ohne zusätzliche Berufsausbildung. Voraussetzung für ein Studium mit vertiefter Praxis sind entweder Abitur, Fachhochschulreife oder eine gleichgestellte Qualifikation. Während des Dualen Studiums wird ein akademisches Studium an einer Hochschule absolviert und parallel dazu finden qualifizierte intensive Praxistätigkeiten im Unternehmen statt. Das Hochschulstudium wird mit einem Bachelorabschluss abgeschlossen. Zeitlich umfasst ein Studium mit vertiefter Praxis 27 Monate Theorie und bis zu 19 Monate Praxis, sodass der Praxisanteil insgesamt bis zu 100% höher ist als in einem herkömmlichen Studium. Zusammenfassend bietet ein Studium mit vertiefter Praxis einen akademischen Bachelorabschluss in Kombination mit intensiver Praxis- und Berufserfahrung.

Ablauf

Die Ausbildung und das Studium laufen parallel und zeitlich verschachtelt ab, sodass der Auszubildende nach viereinhalb Jahren gleich zwei Abschlüsse in der Tasche haben kann: Die Berufsausbildung zum/zur Steuerfachangestellten und  den Studienabschluss an einer Hochschule (i. d. R. im Studiengang BWL mit Schwerpunkt "Steuern").

Hierbei schließen Auszubildender und Ausbilder nicht nur den normalen Ausbildungsvertrag, sondern auch einen weiteren Vertrag zum Studium und den studienbegleitenden Praxiszeiten, den sogenannten Bildungsvertrag. Ein Muster hierfür stellen die Fachhochschulen zur Verfügung, soweit sie das ausbildungsbegleitende Studium "Hochschule dual" anbieten. Den Muster-Bildungsvertrag der Hochschule München stellen wir als Beispiel zur Verfügung. Es liegt in der Verantwortung der Ausbilder und Auszubildenden darauf zu achten, dass die Ausbildung nicht unter dem parallelen Studium leidet.

Weitere Informationen zum Dualen Studium finden Sie auch im Studienführer der Hochschule Dual - Bayerns Netzwerk für duales Studieren.

Ausbildungsplatzbörse

Für Ausbilder:
Hier können Sie einen dualen Ausbildungsplatz anbieten 

Für Ausbildungsplatzsuchende:
Hier können Sie nach einem dualen Ausbildungsplatz suchen

Mit diesem QR-Code gelangen Sie schnell und einfach auf diese Seite
Mit diesem QR-Code gelangen Sie schnell und einfach auf diese Seite

Scannen Sie ganz einfach mit einem QR-Code-Reader auf Ihrem Smartphone die Code-Grafik links und schon gelangen Sie zum gewünschten Bereich auf unserer Homepage.